Saison 2017/2018 11./12.Nov.2017 7.Spieltag

1 Niederlage und 1 Sieg - die Bilanz des 7.Spieltages


KSC Wehr-Öflingen 2 - SKG 1

7 : 1 (3052 - 2888)


(kk) Am stürmischen und regnerischen Samstagnachmittag machte sich unsere Erste auf die längste Auswärtsfahrt der Saison nach Wehr-Öflingen. Gewarnt durch die Rasultate der bisherigen Gastmannschaften im Gasthaus zur Säge war klar, dass dies kein einfaches Spiel werden würde, aber das war sogar noch untertrieben.
Zur Abwechslung konnte die SKG personell aus dem Vollen schöpfen, und nach 3 Spielen ohne ihn auch Dauer-Urlauber Steffen Reimann endlich mal wieder dabei. Den Beginn machten allerdings Klaus Meyer(503) und Kevin Kiechle(483). Die Beiden mühten sich redlich, aber Mannschaftspunkte sprangen keine heraus und auch ein Rückstand von 80 Kegel ließ sich als Dreingabe für's Mittelpaar nicht vermeiden.
Trotzdem war noch Hoffnung vorhanden, den nun versuchten Arno Kiechle(480) und Dieter Schütt(452) ihr Glück. Witzigerweise war es das schlechteste Einzelergebnis auf Seiten der SKG, dass zum einzigen Punktgewinn führen sollte. Zum Holzrückstand kamen noch 30 Kegel dazu und so war der 3:1 Punktestand und 110 Miese eine schwere Hypothek für das Schlusspaar, bestehend aus Steffen Reimann(471) und Rainer Füssner(499). Aber auch die Beiden konnten den Bahnen nicht viel Gutes abgewinnen. Es kam keine Spannung mehr auf und somit endete nach etwas mehr als 3 Stunden eine glanzlose Auswärts-Partie unserer 1.Mannschaft. Einzig positiver Aspekt war zuletzt, dass alle die nächtliche Heimfahrt unbeschadet überstanden haben.

Endlich wieder ein Sieg nach 4 Spielen Wartezeit


SG Bleibach-Denzlingen X 1 - SKG 2

1 : 5 (2022 - 2120)


(kk)Am Sonntagmorgen war dann unsere Zweite zu Gast beim Tabellenzweiten Bleibach-Denzlingen. Durch den positiven Personalstand der SKG fanden sich an diesem Morgen Horst Cherubim, Dieter Schütt, Richard Steiert, Antonio Borrozzino und Jürgen "John" Holzer in der Heinz-Rösch-Kegelsporthalle zum Wettkampf ein.
Den Anfang machten Horst und Antonio, und es sah in den ersten 60 Würfen gar nicht gut aus, was die Satzpunkte betraf. Horst hatte trotz hervorragender 559 Kegel letztlich keine Chance auf den Mannschaftspunkt gegen seinen wie im Rausch spielenden Kontrahenten. Antonio schaffte ab Wurf 61 die Wende und bekam seinen Gegenspieler immer besser in Griff und so gab's am Ende auch die Belohnung in Form von 511 Kegel plus Mannschaftspunkt. Stand zur Halbzeit: 1:1 Mp 6 Holz Vorsprung.
Nun sollte das aus Holzwerke Dold-Zeiten berüchtigte Duo Richard(507) und Dieter(543) den positiven Trend fortsetzen. Von Beginn an nahmen die Beiden das Heft in die Hand und ein Satzpunkt nach dem anderen wanderte auf die Habenseite der SKG. Gleichzeitig wuchs auch der Holzvorsprung auf 98 Kegel an. Mit 1:5 Mannschaftspunkten war der Sieg dann auch eingetütet und somit auch das zweite Saison-Erfolgserlebnis. Jetzt hat unsere Zweite erst mal Pause bis 3.Dezember und dann kann hoffentlich der Siegesfaden wieder aufgenommen werden.






Seitenanfang

   © 2000/2017 by KK •