Chronik der Kegelabteilung des Polizei-Sport-Vereins Freiburg

1983

Gründung der Kegelabteilung. Von den damals 12 Gründern sind heute noch 5 in der Abteilung sportlich aktiv. Es sind dies: Hanspeter Bohr, Peter Gießler, Walter Füssner, Arno Kiechle und Fritz Meyer. Erster Abteilungsleiter wird Wolfgang Merkle.

1984

Mit der Fertigstellung der neuen PSV-2 Bahnen-Anlage wird der Spielbetrieb aufgenommen.

1986

Aufgrund erfreulicher Mitgliederzuwächse wird zum ersten Mal mit 2 Mannschaften an der Punkterunde teilgenommen.

1992

Bedingt durch zeitliche Probleme im Trainings-und Spielbetrieb auf der 2 Bahnen-Anlage werden nun die Heimspiele in der Kegelsporthalle auf 4 Bahnen absolviert.

1994

Nach 10 jähriger Amtszeit übernimmt Ralf Nosch von Wolfgang Merkle die Leitung der Kegelabteilung.

1996

Gründung der Sportkegelgemeinschaft mit unseren Sportkameraden von den Keglerfreunden Freiburg.

1998

Im April übergibt Ralf Nosch das Amt des Abteilungsleiters an Arno Kiechle